Person



Günther Dechant

geb. am 17.08.1951


1971         

1972 / 73  

1973 / 77  

1977 / 80 


seit 1980  

1981 / 83  

2007



seit 2007



Tätigkeiten

GÜNTHER DECHANT  ARCHITEKT







Gesellenbrief Tischler

verschiedene Berufspraktika und Bundeswehr

Studium an der FH Nürnberg

Mitarbeit in Architekturbüro F.Reubel

und D.Schneider

selbständig

Lehrauftrag an der FH Nürnberg, Baukonstruktion

Lehrauftrag an der FH Nürnberg,

Gesamtheitliches Gestalten

u.a. intuitives Feng Shui

Ehrenamt, Kirchenverwaltungsmitglied

St. Georg Nürnberg


Architektur

Innenarchitektur

Gestaltung von Freiraum

Produktdesign

Corporate Design

Intuitives Feng Shui

In den letzten Jahren zählten sakrale Gebäude, wie die beiden Aussegnungshallen am Westfriedhof in Nürnberg und Gotteshäuser der katholischen Kirche im Nürnberger Raum, zu meinen Projekten und wurden zum Schwerpunkt meiner Tätigkeit.


Bei fast allen Baumaßnahmen, sowohl im Neubau als auch im Bestand, geht es bei meiner Arbeit hin bis zur künstlerischen Ausgestaltung, einschließlich der Gestalt der Einrichtungen für die liturgische Nutzung: die „Prinzipalien“.


Die größte Herausforderung war und ist für mich der Umgang mit dem heiligen Raum einer Kirche. Dabei wird die konzeptionelle Veränderung des gesamten gottesdienstlichen Geschehens umfasst. Es werden nicht nur neue Raumkonzepte für gottesdienstliche Abläufe entwickelt, sondern auch die Kirchenräume verkleinert. Bei allen Veränderungen und Neugestaltungen spielen die Prinzipien der Wirtschaftlichkeit und der Nachhaltigkeit ebenso eine große Rolle. Maßnahmen sind dabei kompakte Lösungen, wie Gemeinschafts -und Seminarräume in den Bestand zu integrieren.


Ich darf mich sehr glücklich schätzen, dass mir meine Arbeit mit der Sakralarchitektur Gelegenheiten von solch erfüllender Art gab und gibt: Gelegenheiten, wo es darum geht, dem Gehalt sakraler Atmosphäre nachzuforschen.